RoboCup German Open 2018

Roboter werden in Industrie, Wirtschaft und auch dem Alltag immer präsenter. Beispielsweise in Form von Servicerobotern als Dienstleister für Menschen, mobilen Robotern für Logistik, Materialfluss und Transportsysteme, kooperativen Robotern für komplexe Aufgaben im industriellen Kontext oder Rettungsrobotern in Katastrophenszenarien. Hier ließe sich beispielsweise die Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM von Micro-Epsilon bei einem Erdbebenszenario zur Detektion „verschütteter Personen“ einsetzen. Der RoboCup bringt alle Varianten zusammen. Er gilt als führender und größter Wettbewerb für intelligente Roboter und ist eines der weltweit bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung.

Auch heuer hat Micro-Epsilon das Event und damit Bau, Forschung und Tests unterschiedlicher Roboter unterstützt. Bei der RoboCup WM 2018, Ende April, waren 38 internationale RoboCup Major Teams von renommierten Hochschulen und Forschungseinrichtungen in den Magdeburger Messehallen mit ihren Robotern zu Gast. Die Teams aus 14 Ländern zeigten in fünf Ligen abwechslungsreiche Wettbewerbe von Fußballrobotern, Servicerobotern, Rettungsrobotern und Robotern für den industriellen Einsatz. Bundesweit traten im Vorfeld über 520 Teams von 100 Standorten an, um sich für das Finale der Deutschen RoboCup Meisterschaft zu qualifizieren. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hatte in diesem Jahr André Schröder, der Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt.

Hier geht’s zu den Ergebnissen des Wettbewerbs:
https://www.robocupgermanopen.de/de/results

Bilder: ©Andreas Lander und Micro-Epsilon

© www.AndreasLander.de

Robocup-2015_281_Foto_Andreas_Lander

thermoIMAGER Infrarot Kamera

Keine Kommentare erlaubt.