Mehr Präzision

Mit über 6000 Ingenieurjahren und mehr als 120 Patenten greift Micro-Epsilon auf ein breites Know-how im Bereich der hochpräzisen Sensorik zurück. Kleinste Abstände bis in den Subnanometer-Bereich können mit modernster Technologie gemessen werden.

Die Sensoren des weltweit tätigen Unternehmens, mit Hauptsitz im niederbayerischen Ortenburg, spielen in fast allen Lebensbereichen eine Rolle, vom Flugzeug über das Handy oder moderne Computerchips bis hin zur Waschmaschine. Sie werden weltweit zur Prozessautomatisierung, Qualitätssteigerung und Ressourcenschonung eingesetzt.

Ein Großteil der Sensoren sind kundenspezifische Entwicklungen, die auch in außergewöhnlichen Projekten zum Einsatz kommen, wie beispielsweise dem European Extremely Large Telescope. Es ist das größte Spiegelteleskop der Welt und entsteht derzeit in der Atacamawüste in Chile.