RoboCup German Open 2017

Wir haben auch in diesem Jahr Bau, Forschung und Tests moderner Technologie bei der RoboCup WM 2017 unterstützt. Schon seit vielen Jahren fördert Micro-Epsilon den RoboCup. Er ist der führende und größte Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der weltweit bedeutendsten Technologie-Events in Forschung und Ausbildung.

Vom 5. bis zum 7. Mai wuselten in den Magdeburger Messehallen wieder viele kleine und große Roboter umher, die die verschiedensten Aufgaben erfüllten. Mehrere Wettbewerbe hatten den unmittelbaren Nutzen von Robotern für Industrie, Wirtschaft und Alltag verdeutlicht: Service-Roboter als Dienstleister für Menschen, mobile Roboter für Logistik, Materialfluss und Transportsysteme, kooperative Roboter für komplexe Aufgaben im industriellen Kontext oder Rettungs-Roboter in Katastrophenszenarien der RoboCup Rescue League. Hier ließe sich beispielsweise die Wärmebildkamera thermoIMAGER TIM von Micro-Epsilon bei einem Erdbebenszenario zur Detektion „verschütteter Personen“ einsetzen.

Bundesweit traten über 500 Teams von 100 Standorten an, um sich für das Finale der Deutschen Robo Cup Meisterschaft zu qualifizieren. Die Teams werden von renommierten Hochschulen und Forschungseinrichtungen gesendet. Beim RoboCup Major, dem Wettbewerb der Studierenden und Forscher, sagten 46 Teams in sechs Ligen aus 15 Ländern fest zu. So international waren die RoboCup German Open in all den Jahren noch nie.

Robocup

Robocup 2017 © Andreas Lander

© Andreas Lander

 

thermoIMAGER Infrarot Kamera

thermoIMAGER Infrarot Kamera auf Roboter