Temperaturmessung der Bremsscheibe

Bei einem Rennsportfahrzeug der High Octane Motorsports e.V. der Universität Erlangen-Nürnberg ermittelte in Fahrversuchen ein Infrarot-Temperatursensor thermoMETER die Erwärmung der Bremsscheibe. Das Ziel war, die Belastung der Bremsanlage im Rennbetrieb abzuschätzen.

Der IR-Sensor (Messprinzip) sammelte die Messdaten berührungslos und mit einer höchst möglichen Präzision. Da innerhalb einer zehn Zoll Felge nur sehr wenig Platz vorhanden war, war die Kompaktheit des Sensors äußerst vorteilhaft für seine Integration ins Fahrzeug: Der Sensorkopf konnte ohne Probleme am Radträger befestigt werden. Außerdem war das niedrige Gewicht des Sensors von Vorteil, damit die ungefederten Massen nicht zu sehr zunehmen.

Doch das wichtigste Kriterium bei dieser Anwendung war die Präzision des Sensors. Die Bremsscheibe aus vergütetem Edelstahl hat einen sehr geringen Emissionsgrad. Deshalb wurde der innere Durchmesser, der vom Bremsbelag nicht überstrichen, schwarz lackiert und als Messobjekt/Hilfsoberfläche mit guter Emission verwendet.

Zum Sensor

Tags: ,