Germany’s Next Top Engineer

Im Rahmen des Girls‘ Day lud Micro-Epsilon gestern Schülerinen in seine Produktions- und Entwicklungsstätte in Ortenburg ein. 18 technikinteressierte junge Frauen konnten nicht nur eine der modernsten Fertigungen der Region bestaunen, sondern löten und ein elektronisches Lauflicht aufbauen. Im Anschluss berichtete eine Elektronik-Auszubildende über ihre Eindrücke und Erfahrungen der zurückliegenden Ausbildungszeit. Dies bildete einen guten Einstieg in eine Diskussionsrunde, in der die Mädchen Fragen zu Praktika und Ausbildung bei Micro-Epsilon aus erster Hand beantwortet bekamen.

Micro-Epsilon nimmt bereits seit 11 Jahren an der bundesweiten Initiative teil, mit dem Ziel Mädchen und Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe zu motivieren.

Bildquelle: Micro-Epsilon