„Hannover ist die beste Plattform“

„Gefühlt“ sind Mitarbeiter von MICRO-EPSILON MESSTECHNIK aus Ortenburg (Lkr. Passau) seit „ewigen“ Zeiten auf der Hannover Messe anzutreffen, sagt Horst Bathke. Der Vertriebsleiter selbst wird am Mittwoch am Info-Stand in Hannover sein, beraten und „Kontakte pflegen“. PNP-Online beantwortet er, warum die Hannover Messe ein Muss für den Betrieb aus dem Landkreis Passau ist.

Herr Bathke, warum lockt die Hannover Messe immer wieder so viele Aussteller an?
Horst Bathke: Da sind mehrere Faktoren ausschlaggebend. Einerseits ist es eine gute Möglichkeit, Kontakte zu pflegen. Andererseits können neue Kontakte geschaffen werden. Messen zielen weniger darauf ab, Verträge zu schließen oder Projekt-Aufträge zu sichern. Vielmehr geht es darum, sich zu präsentieren. Wir sind auf vielen Messen vertreten, was den internationalen Markt betrifft, ist Hannover die beste Plattform.

Wie viel Vorbereitung steckt hinter einem Messe-Auftritt?
Bathke: Einiges, unser Stand ist 13 mal sechs Meter groß, da muss viel geplant werden. Die Arbeit für die Messe im nächsten Jahr wird bereits beginnen, wenn die aktuelle beendet ist. Intensiv wird die Arbeit natürlich in den letzten Tagen vor der Eröffnung. MICRO-EPSILON MESSTECHNIK vertreten in Spitzenzeiten 14 Mitarbeiter am Stand. Und ich hab heute schon gehört, dass der Start ohne Probleme gelaufen ist.

Annähernd 5000 Neuheiten werden heuer in Hannover präsentiert, was stellen Sie an Entwicklungen vor?
Bathke: Wir haben verschiedene Neuerungen im Programm. Das beginnt bei Wegsensoren mit blauem Laser, wodurch bestimmte Materialen wie Holz deutlich besser gemessen werden können. Reicht bis hin zur Spaltmessung mit Hilfe von Profilsensoren. Dieses Verfahren wird vor allem in der Auto-Industrie genutzt.

Quelle: http://www.pnp.de/bathke/