Präzise Prozessgeschwindigkeiten mit ASCOspeed

Für den Einsatz in Prozesslinien der gesamten metallurgischen und metallverarbeitenden Industrie steht jetzt mit dem ASCOspeed 5500 ein neuer berührungsfrei arbeitender Geschwindigkeitsmessgeber zur Verfügung. Das Gerät erfasst optisch die Materialgeschwindigkeit und kann somit schlupfbehaftete Inkrementalgeber vorteilhaft ersetzen. Für die Steuerung von Prozesslinien, zur Qualitätsüberwachung, für Zuschnitt- oder Bearbeitungsprozesse ist die exakte Erfassung der Linien- bzw. Materialgeschwindigkeit von vorrangiger Bedeutung. Zu den typischen Anwendungen zählen technologische Prozesse zur Herstellung von Aluminiumfolien für die Lebensmittelindustrie, Metallbänder und bleche für die Automobilindustrie, sowie die Fertigung von Rohren, Profilen und Drähten, wo die Geschwindigkeit überwacht, gesteuert oder die Länge erfasst werden muss.
ASCOspeed 5500 ist ein Kompaktgerät zur berührungslosen Längen- und Geschwindigkeitsmessung von Halbzeugen bis zu Prozessgeschwindigkeiten von max. 3000 m/min. In der Heavy Duty Ausführung besitzt das Gerät ein massives Edelstahlschutzgehäuse, robust genug, um im Einsatz in Walzwerken zu bestehen. Das Gerät arbeitet autonom und benötigt zur Versorgung lediglich eine 24 V Gleichspannung. Ein Temperatur-Datenlogger überwacht die thermische Belastung und registriert unzulässige Überschreitungen auch im abgeschalteten Zustand.
Das ASCOspeed 5500nutzt vorteilhaft eine neuartige LED-Beleuchtung, die in der Lebensdauer dem Halbleiterlaser adäquat ist und das Gefährdungspotential hinsichtlich Strahlenbelastung deutlich minimiert, da mit der Lichtklasse 1 keine gesonderten Schutzmaßnahmen erforderlich sind.

Tags: