Deutscher Sensor-Applikationspreis 2008


Das Unternehmen Micro-Epsilon erreichte zusammen mit Recticel Automobilsysteme auf der Messe SPS|IPC|DRIVES in Nürnberg den 2. Platz beim deutschen Sensor-Applikationspreis 2008. Der seit dem Jahr 2002 verliehene Preis sucht besonders kreative und effiziente Problemlösungen mit Sensoren bei industriellen Anwendungen. Prämiert werden dabei die drei besten Anwender mit attraktiven Sachpreisen. Herr Philippe Huysentruyt von Recticel Automobilsysteme GmbH erhielt mit der Anwendung „Kombisensor“ den 2. Platz. Die von Micro-Epsilonentwickelte Anwendung verbindet einen optischen Lasersensor mit einem Wirbelstromsensor. Damit wird die Dicke von Kunststoffteilen im Fertigungsprozess überwacht. Die Wirbelströme durchdringen den Kunststoff und messen auf die Form aus Metall. Der Lasersensor erfasst die Oberfläche des aufgesprühten Kunststoffes. Im Differenzverfahren wird die Dicke ermittelt. Der Sensor wird in diesem Fall für die Dickenüberprüfung von Interior-Teilen beim Automobil verwendet. Besonders bei sicherheitsrelevanten Teilen ist die Dicke maßgebend. Der Sensor befindet sich dabei in unmittelbarer Nähe zur Sprühdüse am Roboter. Eventuell nötige Korrekturen werden direkt im Anschluss an den Sprühvorgang durchgeführt.