Automatische Suche von Fehlern auf Kunststoffteilen


Das Messtechnik-Unternehmen Micro-Epsilon hat ein System mit dem Namen Reflect Control entwickelt, welches Oberflächendefekte auf spiegelnden und reflektierenden Materialien automatisiert erkennt. Um Dellen, Beulen oder andere Defekte auf einem reflektierenden Gegenstand zu finden, betrachtet der Mensch in der Regel das Spiegelbild der strukturierten Umgebung auf dem Objekt. Die Unterschiede zwischen der Umgebung und dem Spiegelbild sowie die Änderung des Spiegelbilds bei geringen Bewegungen des Beobachters oder des Teils selbst sind aussagekräftige Indizien für den Zustand der Produktoberfläche.
In der automatisierten Lösung wird für eine reproduzierbare, gut strukturierte Umgebung ein Streifenmuster auf einem Display dargestellt, dessen Spiegelbild aufgenommen und ausgewertet wird. Kameras nehmen das reflektierte Bild des Displays auf und leiten die Daten an einen Industrie-PC zur Auswertung weiter. Wird das System auf einem Roboter montiert, kann durch Anfahren verschiedener Messpunkte das Messfeld vergrößert werden.
Das Reflect Control System wird beispielsweise zur Qualitätskontrolle von Spritzgussanbauteilen, wie Stoßfänger oder Seitenwand, eingesetzt. Dort werden die zu prüfenden Objekte auf einem Teileträger platziert und in der jeweiligen Messposition inspiziert.
Der Roboter fährt dabei mehrere Messpunkte an, sodass das gesamte Teil auf Fehlerfreiheit geprüft wird. Reflect Control sucht nach Fehlern auf der Oberfläche, die z. B. durch das Lösen des Teils aus dem Werkzeug der Spritzgussmaschine hervorgerufen werden können. Das System trifft in kurzer Zeit eine objektive und völlig reproduzierbare Entscheidung über die Güte der Oberfläche.
Reflect Control kann vollautomatisch an Fertigungsstraßen adaptiert werden oder für kleinere Objekte in einer fixen Anordnung auf einem Messtisch eingesetzt werden.

Tags: , , , , ,