Subminiatur-Sensor-Controller für OEM-Anwendungen

In einer ständig wachsenden Anzahl von Applikationen erfährt die dezentrale Datenerfassung, Aufbereitung und Verarbeitung von Sensorsignalen eine immer größer werdende Bedeutung. Mit dem Sensor-ASIC ISC700 stellt Micro-Epsilon einen Subminiatur-Sensor-Controller für induktive Sensoren in OEM-Anwendungen vor. Sämtliche induktive Sensoren von Micro-Epsilon können als integriertes System mit dem Sensor-ASIC aufgebaut werden. Die damit abgedeckten Messbereiche erstrecken sich von 0,5 mm bis über 630 mm. Das umgesetzte Zwei-Chip Konzept erlaubt eine flexible Adaption an die gestellten Messaufgaben: Sensorspezifische Parameter wie Frequenzauswahl, Grenzfrequenz, Signalverstärkung und Offset werden im eigentlichen ASIC definiert und programmiert. Durch die zusätzlich integrierte Temperaturmessung ist eine Temperaturkompensation des Messwertes möglich. Die weitere Signalaufbereitung erfolgt in einem zugehörigen Mikrocontroller, der spezifisch für die jeweilige Messanforderung und definierte Datenschnittstelle ausgewählt wird. Durch dieses Konzept werden alle geforderten digitalen Schnittstellen wie I²C, CAN-Bus, Lin-Bus verwirklicht. Ein weiterer Vorteil ist die mögliche Entlastung der Hauptplatinen und der Datenkanäle durch eine Verlegung von Überwachungs- und Kontrollfunktionen in das Sensorsystem. Seinen Einsatz findet der Sensor-Controller ISC700 in der industriellen Automatisierung, in der Prozess- und Fertigungsüberwachung und in Automotive-Sensorsystemen.

Technische Merkmale:

  • miniaturisierte Bauform
  • frei definierbare digitale Schnittstellen
  • dezentrale Überwachungs- und Kontrollfunktionen
  • integrierte Temperaturmessung
  • Grenzfrequenz bis zu 1 kHz
  • Auflösung bis zu 11 Bit
  • Betriebstemperaturbereich bis zu 125°C