Kompakter Sensor für Messlängen bis 50 m

Robust und dennoch gering in den Abmessungen ist die neue Baureihe P200 aus der Seilzug-Wegsensorfamilie wireSENSOR von Micro-Epsilon. Im Programm stehen verschiedene Modelle für Messlängen von 30 m bis 50 m. Die angegebene Genauigkeit liegt bei 0,1 % d. Mb. in der Potentiometerausführung oder auch besser, wenn mit Encodern gearbeitet wird. Wegsensoren mit derart großen Messlängen werden z. B. zur Steuerung von Aufzügen oder zur exakten Messung der Hubhöhe von Gabelstaplern eingesetzt.

Seilzug-Wegsensoren messen die lineare Bewegung eines Bauteils über ein Seil aus hochflexiblen Stahladern, das von einem langlebigen Federmotor auf eine Trommel gewickelt wird. Die Wickeltrommel ist axial mit einem Mehrgang-Potentiometer, einem Inkremental-Encoder oder einem Absolut-Encoder gekoppelt. Über das Seilzug-Prinzip wird eine Linearbewegung in eine Rotation transformiert und in eine Widerstandsänderung bzw. in zählbare Inkremente gewandelt. Sensorausführungen mit integrierter Elektronik liefern bereits wegproportionale Spannungen und Ströme am Ausgang. Seilzug-Wegsensoren sind einfach in der Anwendung und sehr kostengünstig in der Investition. Ein bedeutender Vorteil ist dadurch gegeben, dass die Sensoren trotz ihrer kompakten Baulänge größte Messbereiche abdecken.